Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

Der Klassiker: Pulled Pork vom Keramikgrill

Rezepte

Die Zubereitung von Essen im Freien hat einen besonderen Reiz. Vor allem Grillen und BBQ oder die Arbeit mit dem Dutch Oven sowie offenem Feuer sind nicht nur kulinarisch eine neue Dimension. Man beschäftigt sich intensiver mit den Zutaten und der Zubereitung. Hier findet man einige Anregungen und Rezepte für diesen Bereich ...

2018-09-29 16:10
von Stefan Ulbricht
(Kommentare: 0)

Klassisches Pulled Pork ... so geht "Zupfte Sau"

Der Klassiker: Pulled Pork oder Zupfte Sau

Pulled Pork ist ein Klassiker, den es mittlerweile sogar im Discounter gibt - nicht zu vergleichen mit diesem Pulled Pork vom Keramikgrill. Leicht rauchig mit einer gewissen Süße und einer unglaublich saftigen Zartheit:

Was wird für benötigt:

  • Schweinenacken / Halsgrat - Schulter würde auch gehen
  • Rub (Knoblauch- und Zwiebelgranulat, Paprika, brauner Zucker, Pfeffer und etwas Kreuzkümmel)
  • BBQ-Sauce eurer Wahl

Welche Hardware:

  • Keramikgrill (bei uns das BGE 2XL)
  • etwas zum "Zerzupfen" bei uns sogenannte Bear Claws

Wie gehe ich vor:

Die Nacken werden trocken getupft und falls nötig etwas von den Sehnen befreit. Das Fett kann draufbleiben. Die so vorbereiteten Fleischstücke werden mit den Trockengewürzen eingerieben, vakuumiert und am besten über Nacht im Kühlschrank gelassen, damit die Gewürze gut einziehen können.

Nach der Einwirkzeit könnt ihr den Grill anheizen. Er sollte ca. 110 Grad haben und die ersten drei Stunden leicht räuchern. Ziel ist es, eine Kerntemperatur von 94 Grad im Fleisch zu erreichen. Ab 88 Grad ist es möglich, das Fleisch gut zu zupfen. Viele sagen, dass Zeitmanagement beim Pulled Pork eine wichtige Rolle spielt - ich sage euch, es gibt ne Rennsau, die nach 9 Stunden fertig ist und welche, die nach 24 Stunden gerade die Zieltemperatur erreichen. Nehmt euch die Zeit und macht es entsprechend vorab ... Pulled Pork kann man super aufwärmen, weshalb wir auch immer mehr auf den Grill legen, als benötigt, um Reserven im Gefrierschrank zu haben.

Lasst also nun für euch den Grill die Arbeit machen und wartet auf das unglaubliche Ergebnis. Auch wenn Pulled Pork nichts weiter als übergartes Schweinefleisch ist, werdet ihr, eure Gäste und vor allem die Kinder es lieben. Klassisch wird Pulled Pork in einer Burger-Semmel mit Coleslaw (einem Krautsalat aus Weißkraut/Karotten/Mayonaise/Salz und Pfeffer) sowie etwas BBQ-Sauce gegessen. Die Grenzen sind aber unendlich. 

Pulled Pork geht sowohl auf der Pizza als auch im Wrap, im Kürbis oder zu Spaghetti.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Copyright © Grillkraft - Die Plattform für Genießer & Grilliebhaber